Netztaucher

Erkenntnisse eines Netzbewohners

WordPress.com in deutsch – Tipps und Probleme

3 Kommentare


Immer wieder tritt das Problem auf, dass WordPress.com-Weblogs nicht korrekt übersetzt sind. Woran liegt das? Das Problem liegt an der Art der Übersetzung. Für jede englische Formulierung gibt es eine deutsche 1:1-Übersetzung. Doch diese Art der Übersetzung ist nicht sonderlich praktisch, da sich Begriffe unterschiedlich übersetzen lassen und dann manchmal nicht wirklich zusammenpassen. Außerdem gibt es das zusätzliche Problem, dass die Themes für so eine automatische Übersetzung eingerichtet werden müssen. Sind sie das nicht (steht also der Text nicht als Funktion, sondern als normaler Text im Template) kann eine automatische Übersetzung nicht stattfinden und es finden sich englische Texte in einem deutschen Weblog wieder. Eine unschöne Situation.

In so einem Fall kann man leider nur das Theme wechseln, beim Support anfragen, ob eine Überarbeitung möglich wäre oder sich damit abfinden.

Ein paar Einstellungen können jedoch von jedem Nutzer vorgenommen werden (unter „Einstellungen“ – „Allgemein“):

Als erstes muss natürlich die Sprache des Weblogs selbst auf »deutsch« gestellt werden.
einstellungen2.jpg

Ist das geschehen, kann das Datum- und Uhrzeit-Format umgestellt werden:
einstellungen1.jpg

Für das Datum:

j. F Y

Und für die Uhrzeit:

G:i

Nähere Erläuterungen zur Bedeutung dieser Kürzel finden sich auf der PHP-Seite zum Date-Befehl.
In der Winterzeit ist die Zeit-Differenz plus eine Stunde, in der Sommerzeit plus zwei Stunden. Dies muss leider immer manuell umgestellt werden.

Ein paar Detailprobleme sind dann leider immer noch vorhanden: Beim Blogstatistik-Widget ist das Tausender-Trennzeichen ein »Komma«. Die Zahl 1,415,673 ist aber im deutschen Sprachraum typographischer Unsinn. Selbst ein Punkt wäre nicht wirklich besser, aber immerhin deutlich weniger missverständlich. Leider kann dies nicht umgestellt werden.

Genauso verhält es sich bei den Anführungszeichen. Innerhalb des Editors wird das Zoll-Zeichen benutzt (Shift + 2). WordPress.com macht dann daraus typographische Anführungszeichen. Allerdings englische Anführungszeichen, denn im deutschsprachigen Raum müssten die öffnenden Anführungszeichen unten sein und nicht oben. Die einzige Möglichkeit das Problem zu umgehen ist es, die typographischen Anführungszeichen direkt einzugeben. Unter Windows funktioniert das mit den Tastenkombinationen „Alt + 0132“ und „Alt + 0147“ oder für diejenigen, die Guillemets lieber mögen »Alt + 0187« und »Alt + 0171«.

Und noch ein Problem existiert: Wenn in einer Überschrift Umlaute benutzt werden, dann wird in der „Titelform“ daraus ein normaler Vokal. Also aus „ü“ wird „u“, aus „ä“ wird „a“, usw. Für die selbst-gehostete Variante von WordPress gibt es dafür ein Plugin, aber bei WordPress.com muss manuell nachgebessert werden, wenn man auf eine anständige Titelform Wert legt. Dazu klickt man neben „Titelform“ auf das Pluszeichen, um die Box auszuklappen und bearbeitet den Text, in dem man ein „e“ nach dem Vokal ergänzt.

Ein paar Probleme existieren also noch bei der Lokalisation von WordPress.com, aber mit ein paar Kniffen, kann man aus seinem Weblog durchaus noch mehr herausholen …

Nachtrag: Durch einen Foren-Eintrag habe ich eine interessante Erkenntnis gewonnen, was die Uhrzeit-Formatierung angeht.

Autor: Torsten

Webworker, Moderator im deutschen WordPress.com Supportforum und lebendiges Videoformate-Lexikon.

3 thoughts on “WordPress.com in deutsch – Tipps und Probleme

  1. Hm, hab jetzt mehrere Themes ausprobiert, aber bisher waren alle nicht auf deutsch übersetzt. Gibt es überhaupt welche die übersetzt worden sind? Wäre für Tipps dankbar! :)

  2. Schau mal unter Darstellung – Themes und klicke einfach auf die Theme-Bilder, dann kannst Du mit deinem Blog ein neues Theme testen, ohne dass du es explizit wechselst. Wenn deine Sprache korrekt auf deutsch eingestellt ist, dann sollten eigentlich fast alle übersetzt sein. Bei vielen Themes sind jedoch an einzelnen Stellen noch unübersetzte Teile. Manche Themes sind jedoch auch gar nicht übersetzt. Bzw. nicht für die automatische Übersetzung vorbereitet. Aktuell ist im Forum z.B. das Tarski-Theme negativ aufgefallen, da es kaum bis gar nicht übersetzt ist.
    Teste einfach mal durch …

  3. Danke für die Hilfe, die Sprache war korrekt eingestellt. Leider waren die meisten Themes , die mir gefallen haben, nicht übersetzt. Hab jetzt ’nen guten Kompromiss gefunden :)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s